Vorzeitiger Aufstieg in die Mittelrheinliga fast perfekt – Kantersieg gegen Kreuzberg

1.FFC Bergisch Gladbach – VfB Kreuzberg 8:1 (3:0)

Mit dem 8:1 Sieg gegen den VfB Kreuzberg nahm der der FFC eindrucksvoll Revanche für die im Hinspiel erlittene einzige Niederlage in der laufenden Meisterschaftssaison und hat den vorzeitigen Aufstieg in die Mittelrheinliga greifbar nahe.  Selbst wenn alle 3 restlichen Spiele verloren gingen, wäre der FFC aufgrund der DFB-Quotientenregelung bester Tabellenzweiter der Landesligen, denn bei Nichtabstieg einer Mittelrheinmannschaft aus der Regionalliga – und das wird nicht der Fall sein – steigt neben den Landesligameistern auch der beste Tabellenzweite auf.

Von der 1. Minute an dominierte der FFC das Spiel und erspielte sich viele Chancen. Es dauerte aber bis zur 25. Minute ehe Sandra Winterscheidt den 1:0 Führungstreffer erzielte. Damit war der Bann gebrochen. Nach Foul an Simone Krumbholz verwandelte Laura Hellenbach den fälligen Elfmeter zum 2:0 (29.) Melisa Tosun, die ihr mit Abstand bestes Spiel machte, erhöhte noch vor der Pause mit einem Nachschuss auf 3:0 (41.)

In der zweiten Halbzeit spielte die Mannschaft druckvoll weiter und ließ dem Gegner keine Chance. Sandra Winterscheidt mit Distanzschuss aus 25m (56.) und Sibel Tezkan nach sehenswertem Sololauf und platziertem Torschuss aus 30m (60.) schraubten das Ergebnis auf 5:0. Atte Santana konnte ebenfalls nach einem Sololauf die Torhüterin verladen und erhöhte auf 6:0 (79.) ehe Svenja Stein nach Flanke von Carolin Berthold (82.) und            Angela Heitzer (87.) bei einem Ehrentreffer von Lisa Schwark (85.) zum 8:1 Endstand abschlossen.

Gegenüber dem Vorsonntag sah Trainer Zvonko Kriste eine eindrucksvolle Partie seiner Elf, die dem Gegner keine Chance ließ.

Es spielten: Vogel, Rosenthal, Tezkan,Tosun (73. Heitzer), Winterscheidt, Frieler, Hellenbach, Krumbholz (63. Santana),  Glombek, Gebauer (56. Berthold)),Stein.

About Uwe Berthold