Siegesserie geht weiter – 1. FFC Bergisch Gladbach holt Heimsieg

1.FFC Bergisch Gladbach: Fortuna Bonn 5:2

Am heutigen Spieltag treffen die Löwinnen auf die Mannschaft von Fortuna Bonn. Ein Gegner, der aufgrund der körperbetonten Spielweise noch in den Köpfen der Löwinnen ist. Der 1.FFC ist motiviert die Gegnerinnen zu schlagen und die drei Punkte zu Hause zu behalten.

Die erste Halbzeit beginnt mit Unsicherheiten auf beiden Seiten. Es werden lange Bälle geschlagen, die keinen Abnehmer finden. In den ersten 10 Minuten scheinen die Löwinnen zu schlafen und haben kaum Zug zum gegnerischen Tor. Diese schwache Phase nutzen die Gäste um ihrerseits Torchancen zu erarbeiten. Nur Sarah-Marie Vogel steht dem Gegentreffer im Weg und zeigt mit ihren Paraden eine ganz starke Leistung.
Die Erlösung kommt in der 31. Minute. Svenja Stein erzielt mit ihrem Tor die ersehnte Führung. Keine fünf Minuten später kann Cosima Skupin, nach einer schönen Kombination, mit ihrem Treffer die Führung auf 2 zu 0 erhöhen. Die Löwinnen sind jetzt besser im Spiel und versuchen mit Pressing die Gegnerinnen schon in der eigenen Hälfte unter Druck zu setzen. Diese Spielweise ermöglicht weitere Torchancen und die Löwinnen können kurz vor Abpfiff auf ein 3 zu 0 erhöhen. Simone Krumbholz ist die Torschützin.

Die Halbzeitpause nutzen die Löwinnen um nochmal Kraft zu tanken. Der Trainer Zvonko Kriste macht nochmal deutlich, dass das Passspiel besser werden muss und mehr Ruhe ins Spiel gebracht werden soll.

Die zweite Halbzeit beginnt ähnlich wie die Erste. Der 1. FFC kommt nicht gut in die Partie und gibt somit den Gästen mehr Freiraum, um selbst das Spiel offensiver zu gestalten. Fortuna Bonn erarbeitet sich immer mehr Torchancen. Dieses Engagement macht sich bezahlt, denn in der 60 Minute können sie auf ein 3 zu 1 verkürzen. Wird das Spiel nochmal spannend? Oder können die Löwinnen das Spiel wieder auf ihre Seite ziehen? Nach dem Gegentreffer versuchen die Gastgeberinnen ihrerseits Torchancen herauszuarbeiten. Die Einwechslung von Elena Pieper soll ebenfalls nochmal Schwung in die Partie bringen, um mit dem nächsten Tor den Sack zu zu machen. Cosima Skupin nimmt sich ein Herz und zieht von 20 Metern einfach mal ab und erzielt ein sensationelles Tor. Der Sieg ist jetzt sicher und die Löwinnen können befreit aufatmen. Im weiteren Verlauf des Spiels zeigt der 1.FFC Bergisch Gladbach schöne Kombination und lässt den Gegnerinnen kaum Raum zum kombinieren. In der 73. Minute erzielt Elena Pieper einen weiteren Treffer und vollendet die sehr gute Vorbereitung von Sarah Phillippi. Das Spiel ist jetzt gelaufen. Die Damen aus Bonn können am Ende der Partie nur noch Ergebniskosmetik betreiben.

Die Löwinnen können zufrieden mit dem Sieg sein und zeigen deutlich, dass sie es verdient haben auf dem zweiten Platz der Tabelle zu stehen.

Gespielt haben: Sarah-Marie Vogel, Sibel Tezkan, Kathrin Wojtasik, Sarah Rosenthal(80’Atteneri Santana), Simone Krumbholz, Cosima Skupin, Sarah Körnig, Annika Breidebach (57’Elena Pieper), Laura Hellenbach, Svenja Stein

Tore erzielt: Svenja Stein (30′), Cosima Skupin (34′, 60′), Simone Krumbholz (42′), Elena Pieper (74′)

About Uwe Berthold