E-Juniorinnen beim Kaufland-Kids-Cup

KKC-Viertelfinale Schweiz-Spanien 2 zu 2

Nach den spannenden 3 Wochen der Abstimmung gelang es unserer Mannschaft unter die 16 Mädchen-Mannschaften zu kommen, die am Kaufland-Kids-Cup 2018 in Frankfurt teilnehmen konnten. Und gleich vorweg – das hat sich gelohnt !

Das Wochenende vom 15.-17. Juni stand ganz im Zeichen des Fußballs. Die Anreise mit dem ICE zum Stadion der Eintracht, die Übergabe unserer Trikots und die Begrüßung im VIP-Bereich der Commerzbank-Arena waren die ersten Highlights. Dank der Auslosung durch Nia Künzer durften wir die Schweiz vertreten. 3 Tage im riesigen Zeltlager, wo wir es uns bequem gemacht haben und auch eine Abkühlung im Stadion-Bad genießen konnten.

Der Abend klang beim Essen unter freiem Himmel und beim Public Viewing im Zeltlager aus. Wir sahen gemeinsam das torreiche Fussball-WM-Spiel  Portugal gegen Spanien.

Am Samstag begannen dann die Gruppen- und Qualifizierungsspiele. In der spielfreien Zeit konnten sich alle an verschiedenen Angeboten beteiligen, wie Sprintwettbewerb, Tischkicker (Besuch des Weltmeisters inklusive), Besuch von Attila, dem Eintracht-Adler, Tischtennis, Schwimmbad, Schminken, FotoBox und vieles mehr.

Nach dem Einlaufen der Nationen und der obligatorischen deutschen Nationalhymne, startete um 10 Uhr die Gruppenphase. Unsere Mannschaft spielte in den Trikots der Schweiz. Alle Gruppenspiele gegen England, Mexiko und Argentinien wurden souverän mit  2 : 0 gewonnen. In der Mittagspause ging es ins Stadionbad zum Erfrischen. Nachmittags dann zum Viertelfinale gegen die starken Spanierinnen. Und es wurde zum spannendsten Spiel. Zweimal führte der Gegner, zweimal glichen die FFC-Mädels aus. Nun kam es zum 8m-Schießen. Die ersten 12 Schüsse landeten alle plaziert in den Ecken und waren unhaltbar für beide Torleute. Doch dann kam die große Stunde von Paulina. Den nächsten Schuß der Spanierinnen lenkte sie um den Pfosten. Unser Schuß ging an die Latte. Wieder Unentschieden. Und jetzt flog Paulina wieder in die richtige Ecke. Unser nächster Schütze Eva, extrem aufgeregt, aber beim Schuß eiskalt. Endergebnis  9 : 8 für die Schweiz. Nun waren wir im Halbfinale.

Und jetzt kamen mit Australien die Mädels vom TSV Schott Mainz, die in der Meisterschaft in einer Jungenstaffel den 1. Platz ereichten. Als wir in der 1. Minute zu offensiv standen, wurden wir mit einem langen Abschlag ausgekontert und es stand  1 : 0  für die Aussie´s. Mehr ließen wir aber nicht zu, obwohl der Gegner ein sehr starkes Spiel machte. Unsere Bemühungen wurden aber leider auch nicht belohnt, als Eva aus unserer Hälfte, fast aus dem Stand heraus auf das gegnerische Tor schoß, der Ball vor der Torfrau aufkam, über sie ging, doch leider nur am Pfosten landete, und kurz danach Lara´s Schuß nur am Außennetz. Obwohl wir gegen den späteren Turniersieger  nur  1 : 0 verloren hatten waren unsere Mädels tief geknickt und bei einigen rollten die Tränchen. Da konnten auch tröstende Worte der Eltern und Betreuer nicht mehr helfen. Aber wir stehen jetzt am Sonntag im Kleinen Finale gegen Brasilien und nach dem erneuten Schwimmbad war alles wieder gut.

Am Sonntag hatte Brasilien bei diesem Spiel einen Sahnetag und wir trafen bei einem Freistoß nur die Latte. Und selbst als 2 Mädels von uns 2m vor dem leeren Tor standen, wollte der Ball einfach nicht über die Linie.

Wir erreichten dadurch von 16 Mädchen-Teams einen hervorragenden  4. Platz.

Alle Mannschaften und Fans durften zum Abschluss in den Innenbereich der Commerzbank-Arena zur Siegerehrung und das Gefühl von Profifussballern mitnehmen. Es wurden auf der Bühne alle Teilnehmer geehrt.

Allen hat der Kaufland-Kids-Cup sehr gut gefallen, alles war super organisiert und durchdacht, tolle Rahmenbedingungen und ein buntes Programm sorgten für ein angenehmes Wohlfühlklima.

Allen Fans, Freunden, Kollegen und Bekannten, die für uns abgestimmt haben, an dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön. Es war ein absolut tolles Wochenende, was bei der gesamten Mannschaft inkl. Eltern und Betreuer für immer in Erinnerung bleiben wird. Ein herzliches Dankeschön an Kaufland, Ferrero kinder, die Eintracht Frankfurt Fussballschule sowie unseren persönlichen Betreuer Reinhard „Knobi“ Knobloch.

 

 

About Uwe Berthold