Spielberichte

Saison 2019/2020

Zu Beginn der neuen Saison werden hier die aktuellen Spielberichte zu finden sein…

 

09.02.2019   FVM-Futsal-Cup  2019

FFC-Mädels lieferten einen überzeugenden Sieg nach dem anderen. Erst im Finale mussten sie sich gegen den Titelverteidiger Bayer 04 Leverkusen geschlagen geben

Nach dem die Löwinnen vorzeitig mit 7 Punkten Vorsprung Herbstmeister wurden, beim Hallen-Kreispokal mit überzeugenden 5 Siegen und nur 1 Gegentor den Pokal nach Bergisch Gladbach holten, beim C-Turnier in Biesfeld sich auch gegen 2 Jahre ältere Mädels die Krone aufsetzten, ging es am 9.2. zum FVM-Futsal-Cup nach Hennef.

Hier traf man sich mit den anderen Hallen-Kreismeistern des Verbandsgebietes und dem Titelverteidiger Bayer 04. Obwohl einige Mädels bereits letztes Jahr beim gleichen Cup in Hennef mitspielten und wir nur 1,2 sec. vom Halbfinale entfernt waren und buchstäblich in letzter Sekunde das 1 : 0 in unserem Gruppenspiel gegen den 1.FC Köln fiel, war heute die Aufregung bei den meisten deutlich zu spüren. Deshalb gab es in der Kabine erstmal mentale Lockerungsübungen und mit dem Warmmachen in der Halle war die Aufregung schnell verflogen.

Nach 3 überzeugenden Siegen in den Gruppenspielen gegen Rheinsüd Köln, Fortuna Köln und Chlodwig Zülpich waren die FFC-Mädels bereits sicher für das Halbfinale qualifiziert. Im letzten Spiel gegen TuS Herchen reichte ein Unentschieden für den Gruppensieg.

Alter Bekannter im Halbfinale

Im Halbfinale kam mit Schwarz-Weiß Merzbach ein alter Bekannter. Vor 2 Jahren trafen wir beim FVM-Futsal-Cup, damals noch E-Juniorinnen, im Viertelfinale auf die gleichen Mädels. Die Entscheidung fiel erst im 6m-Schießen mit 2 : 1 zugunsten der Merzbacherinnen aus, die später im Finale den 1. FC Köln ebenfalls im 6m-Schießen mit 2 : 1 bezwangen. Und heute in der Gruppenphase gegen Bayer 04 ein Unentschieden erkämpften.

Der FFC war gewarnt, blieb aber bei seiner offensiven Spielweise und die zahlte sich aus, obwohl Merzbach 2 indirekte Freistöße auf der 6m-Strafraumlinie zugesprochen bekam, da beim Futsal ein direkter Rückpass zum Torwart nicht erlaubt ist und er ihn weder mit dem Fuß noch mit der Hand berühren darf. Steht zwar so konkret weder in dem mitgelieferten Regelwerk noch in den Durchführungsbestimmungen, aber die Schiedsrichter wussten das.

FFC-Mauer war unüberwindbar

Die FFC-Mauer war heute jedoch unüberwindbar, konnte beide Freistöße entschärfen und ließ auch sonst nichts anbrennen und schickte den Gegner mit 4 : 1 ins kleine Finale um Platz 3.

In unserem Finale wartete schon der Titelverteidiger aus Leverkusen mit einer Bekannten, die letzte Saison noch in Hohkeppel spielte und uns beim 3 : 4 mit ihren 4 Toren die einzige Niederlage in der Meisterschaft bescherte. Bayer 04 zeigte uns heute, daß auch unsere jungen Girls noch Erfahrungen sammeln dürfen.

Nach dem letzte Woche unsere C-Juniorinnen beim FVM-Futsal-Cup einen hervorragenden 4. Platz  erreichten und damit die Qualifikation für die Westdeutsche Futsal-Meisterschaft am 16./17.2. in Duisburg, setzten heute die D-Juniorinnen sich ein Silber-Krönchen auf und wurden Vize-Verbandsmeister, das bisher beste Ergebnis einer Jugendmannschaft des 1. FFC Bergisch Gladbach.

Sicher sind Ergebnisse im Jugendfussball nicht das Allerwichtigste, doch die Art und Weise wie unsere Mädels heute gespielt und gekämpft haben, das hat beim Zuschauen schon viel Freude bereitet, sogar bei manchen Gegnern.

 

26./27.01.2019   3 FFC-Turniere am Ahornweg

 3 mal   1. Platz

Den Anfang machten am Samstag unsere Jüngsten von der U11. Obwohl erst seit 3 Wochen im Spielbetrieb, wir konnten im Dezember in der Altersklasse 2008+2009  5 Neuanmeldungen verbuchen, zeigten die 3 Turniere seit dem 6.1. ihre Spuren. Kein Spiel ging verloren, Finalspiele auch gewonnen   =   Turniersieger.

Anschließend startete die U13 mit 2 Teams. Beide konnten sich für das Halbfinale qualifizieren und trafen dort leider schon aufeinander. Dabei setzte sich die D1 knapp mit 1 : 0 durch und ließ im Finale der Spvg. BBT mit 4 : 2 auch keine ernsthafte Chance   =   Turniersieger.

Unsere D2 erreicht noch einen hervorragenden 4. Platz.

Am Sonntag griff die U12 ins Turniergeschehen ein. Hier ähnliches Bild wie bei der U13 D1, aber mit noch mehr Toren, obwohl mit Rheinsüd Köln, Südwest Köln, BV Gräfrath, Oberkasseler FV, TuSa Düsseldorf und TuSpo Richrath keine leichten Gegner angereist waren. Alle Spiele gewonnen mit insgesamt 16 : 3 Toren   =   Turniersieger.

 

19.01.2019   D-Mädels dominieren beim C-Turnier in Biesfeld

 Beim C-Turnier in Biesfeld startete der FFC mit 2 Teams. Auch mit einem reinen D-Team mit 2 Jahre jüngeren Mädchen. Was als Übungsturnier gedacht war, entwickelte sich als spielerische Dominanz und bescherte den älteren Teams mehr Probleme als umgekehrt. Der Ball lief in unseren Reihen fiel zu schnell für manchen Gegner, so daß die Vorrunde nicht nur ohne Niederlage absolviert wurde, sondern auch der höchste Tagessieg mit 8 : 1, und das in 8 min., eingefahren wurde. In der Finalrunde wurden beide Spiele gewonnen, so daß am Ende ein klarer und verdienter Turniersieg durch unsere U13-Girls erzielt wurde. Auf dem 2. Platz die U15-Mädels vom FFC.

 

12.01.2019   Hallen-Kreispokal-Futsal-Cup  2019

5 Spiele, 5 Siege  =  Kreis-Pokalsieger

 Heute kam es zur 1. Titelverteidigung bei unseren D-Mädels in der Sporthalle in Bergneustadt und wieder nach Futsal-Regeln.

Letztes Jahr konnte man an gleicher Stelle alle Spiele gewinnen, kassierte aber 4 Gegentore. Das wollten die Mädels dieses Jahr besser machen.

3 Gruppenspiele, 3 mal zu null gewonnen, das fing zwar gut an, allerdings fiel gegen Bielstein erst in der Schlußsekunde der Siegtreffer durch einen fulminanten Schuß durch Eva aus der 2. Reihe.

Jetzt kam im Halbfinale unser ewiger Konkurrent aus Rösrath. 2016 besiegte er uns im Finale noch mit 2 : 0 und im selben Jahr im Mai im Finale des Feld-Pokals ebenfalls mit 2 : 0. Das waren übrigens seine letzten Siege gegen uns. Heute konnten wir ihn wieder klar distanzieren und schickten ihn mit 3 : 0 ins Spiel um Platz 3.

Das andere HF konnte Wiedenest im 6m-Schießen für sich entscheiden. Im Endspiel überzeugte die spielerische Überlegenheit der FFC-Mädels wie in den Spielen zuvor, 1 Tor war auch schnell erzielt, aber dann stockten die Abschlüsse. Dann kommt 3 min. vor Schluß ein langer Ball in unsere Hälfte, unsere Torfrau Manfred kommt rechtzeitig heraus, jedoch blockt die schnelle Gegnerin den Schuß und er trudelt gemütlich, aber unerreichbar für uns ins Tor. Die meisten hatten sich schon auf ein 6m-Schießen eingestellt, als Eva kurz vor Schluß nochmal eingewechselt wurde, sich an der Mittellinie den Ball schnappte und von links scharf und präzise an den rechten Pfosten passte, wo Sophie völlig freistehend nur noch den Fuß hinhalten mußte. Kaum hatte der Ball die Torlinie überschritten, ertönte auch schon die Schlußsirene.

Titelverteidigung dominant eingefahren, jedoch waren 2 Spiele nix für Besitzer von Herzschrittmachern.

Kader: Sophie, Jill, Luca, Karla, Jael, Amrei, Réka, Eva, Sophie, Manfred die Torfrau

 

08.12.2018   Herbst-Meister  2018

BSV Bielstein   –   1. FFC Bergisch Gladbach      1 : 3

Durch die Dominanz in der 2. Halbzeit und dem daraus resultierendem 3 : 1 gegen den Tabellenzweiten, die BSV Viktoria Bielstein, konnten unsere U13-Girls wiedermal vorzeitig die Herbst-Meisterschaft einfahren.

Vor dem Spiel lag unser Gegner nur 2 Punkte hinter uns. Wie beim Pokalfinale im Juni versuchten die FFC-Mädels mit spielerischen Mittel zum Erfolg zu kommen und Bielstein wieder mit weiten Schüssen. 2 Bielsteinerinnen haben für U13-Mädchen auch einen extrem harten Schuß, allerdings war das Glück heute bei ihren Distanzschüssen nicht auf ihrer Seite. Und so ging der FFC in der 9. Minute mit  1 : 0  in Führung. Nach einer Ecke durch die Bielsteiner Torschützin vom Dienst und einem im ersten Moment harmlos aussehendem Schuß, der aber bei leichtem Regen seine Tücken hatte und unserer ansonsten starken Torfrau Manfred durch die Hosenträger flutschte, glich Bielstein zum  1 : 1  aus. Jetzt war ein Mädchen sehr traurig, wurde aber sofort von mehreren Mitspielerinnen getröstet. So ging es auch zum Pausentee.

Mit neuem Mut kamen die FFC-Mädels wieder auf den Platz. Beide Teams setzten ihre bekannten Mittel wieder ein. Schöne Kombinationen der Gladbacherinnen, allen voran unserem Libero Luca, den wir heute erstmalig in des Gegners Strafraum sahen, mit der dribbelstarken Amrei. Jedoch dauerte es bis zur 53. Minute als im Anschluss an mehrere Doppelpässe der beiden und einem finalen Pass von Amrei von links durch die Bielsteiner Abwehr auf Réka und diese der Bielsteiner Torhüterin keine Chance ließ. Bielstein bemühte sich zwar in den verbleibenden Minuten den Ausgleich zu erzielen, jedoch konnte ein schneller Konter in der letzten Minute durch Sophie alles klar zum  3 : 1  machen.

Zwar ist noch ein Spieltag offen, aber der Herbstmeistertitel ist den Gladbacher Mädels nicht mehr zu nehmen. Mit einer Bilanz von 8 Siegen und 1 Remis in der Meisterschaft setzten die U13-Girls vom FFC ihre Siegesserie der vergangenen Saison fort.

Kader: Jill, Luca, Anna-Lena, Amrei, Réka, Katharina, Lara, Sophie, Manfred

 

20.05.2018   Kreis – Pokalsieger 2018

1. FFC Bergisch Gladbach – SG Bielstein/Wiehl 6 : 2

Nach dem im vergangenen Jahr das Pokalfinale auch gegen die SG Bielstein/Wiehl mit 3 : 1 gewonnen wurde, konnte dieses Jahr der Gegner nur in der 1. Halbzeit etwas mithalten. Wieder zeigte sich, wie fast in jedem Spiel der letzten beiden Jahre, daß die Dominanz unserer Mädels in der 2. Halbzeit den Gegnern immer größere Probleme bereit. Konnte Bielstein in der 1. Halbzeit mit einem Weitschuß unter die Latte noch auf 2 : 1 herankommen, wurden die zahlreichen Doppelpässe unserer Mädels für die Bielsteinerinnen immer schwieriger zu verteidigen. Aber auch als ein klares Ergebnis sich abzeichnete, kämpfte der Gegner aufopferungsvoll bis zur letzten Minute. Leicht hat er es uns nicht gemacht.
Mit dem Schlußpfiff konnte zum ersten Mal eine Mädchenmannschaft des FFC das Tripple feiern.
Kreispokalsieger Halle 2018
Kreismeister 2017/2018
Kreispokalsieger Feld 2018
Kader: Jessi, Justice, SophieM, Anna-Lena, Amrei, Katharina, Noa, Eva, SophieB, Madita, Paulina

 

09.05.2018    Kreis – Pokal-Finale

D-Mädels sind wieder Kreismeister

Nach dem im Hallen-Kreispokal der Titel von unseren  D-Juniorinnen bereits nach Bergisch Gladbach geholt wurde, konnte auch bei der Kreismeisterschaft der Titel erfolgreich verteidigt werden. Und diesmal konnte vorzeitig gefeiert werden, obwohl noch 3 Spieltage zu absolvieren sind. Die einzige Niederlage der gesamten Spielzeit, 3 : 4 gegen Hohkeppel in der Hinrunde, konnte problemlos verschmerzt werden. Die offensive Spielweise zahlte sich aus und wird belegt, da bereits jetzt über 100 Tore erzielt wurden.

Da nur wenige Mädels altersbedingt in der kommenden Saison in die U15 wechseln, fast 90% unserer Spielerinnen weiterhin noch D-Jhrg. sind, wird es für jeden Gegner demnächst noch schwieriger.

Am Pfingssonntag geht es zur Titelverteidigung im Feld-Kreispokal nach Elsenroth. Gegner ist wie im Vorjahr die SG Bielstein/Wiehl.

 

03.03.2018   FVM-Norbert-Petry-Hallenpokal

FFC-Mädels sind 5.stärkstes Team des Fußball-Verbandes Mittelrhein

Im Fußball-Verband Mittelrhein (FVM) kämpfen 58 D-Juniorinnen Teams in 9 Fußballkreisen um die Meisterschaft und am ersten März-Wochenende spielten davon die 10 besten Hallenteams in der Sportschule Hennef ihren Sieger im Norbert-Petry-Hallenpokal bzw. ihren FVM-Hallenmeister aus und erstmalig auch eine Mannschaft des 1.FFC Bergisch Gladbach.

Unsere Mädels konnten in den Gruppenspielen den FFC Bergheim und den SV Rott bezwingen, gegen den 1.FC Köln hielten sie bis zur Schlußsekunde in ihrem kämpferisch stärksten Spiel ein 0 : 0. Doch 1,8 sec. vor der Schlußsirene (In der Schlußminute wird mit Nettospielzeit gespielt) konnten die Domstädter durch einen Konter das 1 : 0 erzielen. Trotzdem hatten wir das Halbfinale schon zum Greifen nahe. Wir waren punktgleich mit Bergheim und durch den direkten Vergleich standen wir vor ihnen und mußten im letzten Gruppenspiel gegen den TuS Zülpich antreten, die bisher alle Spiele verloren hatten und Bergheim gegen den 1.FC Köln, die bis jetzt alle Spiele gewonnen hatten. Waren es die Nerven, saß im Hinterkopf ein Schalck, der sich zu sicher fühlte, man weiß es nicht. Obwohl der 1.FFC mindestens 90% der Spielzeit in der Zülpicher Hälfte war, war vom Spiel Miteinander der ersten Begegnungen  kaum noch was zu sehen. Zuviele Einzelaktionen die nichts brachten, Zülpich kommt ertsmalig in unsere Hälfte und erzielt nach 5 Min. das 0 : 1. In Minute 8 können wir endlich ausgleichen, aber unsere Spielweise änderte sich nicht. In der 11. Min. kommt Zülpich zum 3. Mal in unsere Hälfte und erzielt das 1 : 2. In den verbleibenden 90 sec. das gleiche Bild, wir verlieren zu oft im 1 gg. 1 den Ball oder treffen wie zuvor nur Torwart und Pfosten. Jetzt kann uns aber immer noch ein Sieg der Kölner gegen Bergheim zum Halbfinale schießen. Und siehe da nach 6 min. führt Köln mit 2 : 0. Doch 3 min. vor Schluß fällt der Anschlußtreffer. In der Schlußminute ist Köln in des Gegners Hälfte. Und jetzt kommts, ein viel zu ungenauer und viel zu scharfer Rückpaß kann weder die Verteidigerin noch die Kölner Torhüterin erreichen. Bergheim bekommt dadurch 23 sec. vor dem Schlußpfiff einen Eckball, und wo landete der, im Ende der Halbfinalträume unserer Mädels.

In der Gruppe A mit den Vereinen SG Hennef / Rott, TuS Homburg-Bröltal, SV SW Merzbach zeigte Titelverteidiger Bayer 04 Leverkusen schon in der Vorrunde, dass er auch in diesem Jahr den Titel verteidigen wollte und zog mit Platz eins vor der SG Hennnef/Rott in das erste Halbfinale ein. Den Sieg in der Vorrunden-Gruppe B sicherte sich der 1. FC Köln vor dem FFC Bergheim, dem 1. FFC Bergisch Gladbach, SV Rott und TuS Zülpich.
So kam es zur ersten Halbfinalbegegnung zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FFC Bergheim. Mit einem klaren 3:0 sicherten sich die Leverkusenerinnen die erneute Endspielteilnahme. Im zweiten Halbfinale hatte der 1. FC Köln gegen die SG Hennef/Rott deutlich die Nase vorn und stand nach einem 5:0-Sieg ebenfalls im Endspiel. Das kleine Finale zwischen dem FFC Bergheim und der SG Hennef/Rott wurde nach torlosen zwölf Spielminuten durch ein Sechsmeterschießen entschieden. Mit 2:1 gewannen hier die Mädels des FFC Bergheim und sicherten sich die BronzeMedaille. Auch über die Verteilung von Gold und Silber fiel im diesjährigen Endspiel zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem 1. FC Köln nach normaler Spielzeit keine Entscheidung. Der Spielstand von 1:1 hatte auch nach der Verlängerung noch Bestand. Über den Sieger im Norbert-Petry-Hallenpokal 2018 der D-Juniorinnen musste somit auch ein Sechsmeterschießen entscheiden. Bayer 04 Leverkusen gewann dieses spannende Duell mit 4:3 und sicherte sich erneut den Titel.

In den ersten drei starken Spielen zeigten unsere Mädels was in ihnen steckt und daß sie in ihrer Altersklasse mit den besten mithalten können. Aktuell konnten die kleinen Löwinnen schon mal am Treppchen kratzen, für den Sprung nach oben fehlte nur eine Winzigkeit.
Es spielten: Irem, Finja, Jessi, Sophie, Jill, Luca, Karla, Amrei, Kathi, Eva

04.02.2018   Hallen-Kreis-Pokal Endrunde

Kreismeister 1. FFC Bergisch Gladbach

Zum 1.Mal konnte jetzt ein Juniorinnen-Team auch in der Halle den Kreismeistertitel zum 1. FFC Bergisch Gladbach holen.
Nach mehreren 2. und 3. Plätzen schafften die D-Juniorinnen wie im Feldpokal 2017 den Sprung auf das oberste Treppchen. Die zahlreiche Trainingsbeteiligung und die vielen Trainingsspiele der letzten Monate trugen jetzt ihre Früchte.
Die Gruppenspiele waren noch eine klare Sache und das Erreichen des Halbfinales nie gefährdet. Im Halbfinale und im Finale wurde es schon spannender. Aber auch in diesen Spielen konnten die FFC-Mädels nicht bezwungen werden, verließen jeweils als Sieger den Platz und wurden in der Halle ohne Niederlage verdientermaßen Kreismeister. Jetzt geht es am 3.3. zum Verbandspokal nach Hennef. Dort warten die anderen 8 Kreismeister auf die FFC-Mädels, u.a. 1.FC Köln und Bayer Leverkusen.

Beachtenswert ist, daß die meisten Mädels vom jüngeren Jahrgang sind und nächstes Jahr immer noch bei den U13-Juniorinnen spielen können und dazu ein sehr starker 2007er Jhrg. zum 1.8. von der aktuell noch U11 in die U13 aufsteigt.
Kader: Irem, Finja, Jessi, Sophie, Jill, Luca, Marie, Amrei, Katharina