Spielberichte

15.-17.06.2018   Kaufland-Kids-Cup  2018

Nach den spannenden 3 Wochen der Abstimmung gelang es unserer Mannschaft unter die 16 Mädchen-Mannschaften zu kommen, die am Kaufland-Kids-Cup 2018 in Frankfurt teilnehmen konnten. Und gleich vorweg – das hat sich gelohnt !

Das Wochenende vom 15.-17. Juni stand ganz im Zeichen des Fußballs. Die Anreise mit dem ICE zum Stadion der Eintracht, die Übergabe unserer Trikots und die Begrüßung im VIP-Bereich der Commerzbank-Arena waren die ersten Highlights. Dank der Auslosung durch Nia Künzer durften wir die Schweiz vertreten. 3 Tage im riesigen Zeltlager, wo wir es uns bequem gemacht haben und auch eine Abkühlung im Stadion-Bad genießen konnten.

Der Abend klang beim Essen unter freiem Himmel und beim Public Viewing im Zeltlager aus. Wir sahen gemeinsam das torreiche Fussball-WM-Spiel  Portugal gegen Spanien.

Am Samstag begannen dann die Gruppen- und Qualifizierungsspiele. In der spielfreien Zeit konnten sich alle an verschiedenen Angeboten beteiligen, wie Sprintwettbewerb, Tischkicker (Besuch des Weltmeisters inklusive), Besuch von Attila, dem Eintracht-Adler, Tischtennis, Schwimmbad, Schminken, FotoBox und vieles mehr.

Nach dem Einlaufen der Nationen und der obligatorischen deutschen Nationalhymne, startete um 10 Uhr die Gruppenphase. Unsere Mannschaft spielte in den Trikots der Schweiz. Alle Gruppenspiele gegen England, Mexiko und Argentinien wurden souverän mit  2 : 0 gewonnen. In der Mittagspause ging es ins Stadionbad zum Erfrischen. Nachmittags dann zum Viertelfinale gegen die starken Spanierinnen. Und es wurde zum spannendsten Spiel. Zweimal führte der Gegner, zweimal glichen die FFC-Mädels aus. Nun kam es zum 8m-Schießen. Die ersten 12 Schüsse landeten alle plaziert in den Ecken und waren unhaltbar für beide Torleute. Doch dann kam die große Stunde von Paulina. Den nächsten Schuß der Spanierinnen lenkte sie um den Pfosten. Unser Schuß ging an die Latte. Wieder Unentschieden. Und jetzt flog Paulina wieder in die richtige Ecke. Unser nächster Schütze Eva, extrem aufgeregt, aber beim Schuß eiskalt. Endergebnis  9 : 8 für die Schweiz. Nun waren wir im Halbfinale.

Und jetzt kamen mit Australien die Mädels vom TSV Schott Mainz, die in der Meisterschaft in einer Jungenstaffel den 1. Platz ereichten. Als wir in der 1. Minute zu offensiv standen, wurden wir mit einem langen Abschlag ausgekontert und es stand  1 : 0  für die Aussie´s. Mehr ließen wir aber nicht zu, obwohl der Gegner ein sehr starkes Spiel machte. Unsere Bemühungen wurden aber leider auch nicht belohnt, als Eva aus unserer Hälfte, fast aus dem Stand heraus auf das gegnerische Tor schoß, der Ball vor der Torfrau aufkam, über sie ging, doch leider nur am Pfosten landete, und kurz danach Lara´s Schuß nur am Außennetz. Obwohl wir gegen den späteren Turniersieger  nur  1 : 0 verloren hatten waren unsere Mädels tief geknickt und bei einigen rollten die Tränchen. Da konnten auch tröstende Worte der Eltern und Betreuer nicht mehr helfen. Aber wir stehen jetzt am Sonntag im Kleinen Finale gegen Brasilien und nach dem erneuten Schwimmbad war alles wieder gut.

Am Sonntag hatte Brasilien bei diesem Spiel einen Sahnetag und wir trafen bei einem Freistoß nur die Latte. Und selbst als 2 Mädels von uns 2m vor dem leeren Tor standen, wollte der Ball einfach nicht über die Linie.

Wir erreichten dadurch von 16 Mädchen-Teams einen hervorragenden  4. Platz.

Alle Mannschaften und Fans durften zum Abschluss in den Innenbereich der Commerzbank-Arena zur Siegerehrung und das Gefühl von Profifussballern mitnehmen. Es wurden auf der Bühne alle Teilnehmer geehrt.

Allen hat der Kaufland-Kids-Cup sehr gut gefallen, alles war super organisiert und durchdacht, tolle Rahmenbedingungen und ein buntes Programm sorgten für ein angenehmes Wohlfühlklima.

Allen Fans, Freunden, Kollegen und Bekannten, die für uns abgestimmt haben, an dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön. Es war ein absolut tolles Wochenende, was bei der gesamten Mannschaft inkl. Eltern und Betreuer für immer in Erinnerung bleiben wird. Ein herzliches Dankeschön an Kaufland, Ferrero kinder, die Eintracht Frankfurt Fussballschule sowie unseren persönlichen Betreuer Reinhard „Knobi“ Knobloch.

KKC-Viertelfinale Schweiz-Spanien 2 zu 2

 

28.01.2018   Verbandsmeisterschaft der E(U11)-Juniorinnen

1.FC Köln gewinnt vor dem 1.FFC Bergisch Gladbach

Die 9 Fußballkreise des Fußball-Verband Mittelrhein ermittelten bei der Endrunde des NorbertPetry-Hallenpokals den Verbandsmeister. Die E-Juniorinnen des 1. FC Köln wurden in ihrer Altersklasse Verbandsmeister, der 1.FFC Bergisch Gladbach wurde Vizemeister.

Am vergangenen Sonntag starteten elf Teams, die am FVM-Turnier in Bergisch Gladbach teilnahmen. Die zahlreich mitgereisten Eltern waren begeistert von dem, was die jungen Fußballerinnen auf den Hallenboden zauberten. Gespielt wurde in zwei Sechser-Gruppen im Modus „jeder gegen jeden“. Nach 30 Spielen in der Vorrunde mit knappen Ergebnissen hatten sich die jeweils Erst- und Zweitplatzierten für die Halbfinalspiele qualifiziert wobei in der Gruppe A nach der Vorrunde der Rechenstift hervorgeholt werden musste: Hier hatten gleich drei Mannschaften die gleiche Punktzahl auf dem Konto, so dass der direkte Vergleich, die Tordifferenz und dann auch noch die Mehrzahl der erzielten Tore über die Platzierung entscheiden mussten. Im ersten Halbfinale zwischen dem SC Fortuna Köln und dem 1. FFC Bergisch Gladbach sicherte sich Bergisch Gladbach mit einem 2:1-Sieg nach Sechsmeterschießen den Einzug ins Finale. Der 1. FC Köln besiegte im zweiten Halbfinale ESV Olympia Köln mit 3:0. Platz 3 im kleinen Finale sicherte sich SC Fortuna Köln mit einen 1:0 über ESV Olympia Köln. Das Finale um den NorbertPetry-Hallenpokal der E-Juniorinnen zwischen dem 1.FFC Bergisch Gladbach und dem 1. FC Köln wurde eine spannende Angelegenheit, an deren Ende der Kölner Nachwuchs die Partie mit 2:0 für sich entscheiden konnte. Alle Teams wurden unter dem Beifall aller Zuschauer mit einer Teilnahmeurkunde sowie kleinen Geschenken, die siegreichen Mannschaften wurden mit Gold-, Silber-, und Bronzemedaillen von den Verbandsmädchenspielausschuss-Mitgliedern Susann-Christin Zwinge und Max Decker verabschiedet.
Kader:  Noa, Eva, Lara, Sophie, Madita, Marie, Paulina, Mia, Luise, Lilli, Elly

IMG_2684

 

14.01.2018   AMB Rheinland Cup in Bergheim   1. Platz

Ein Teil unserer Mädels kannte die Halle bereits vom letzten Jahr, als wir leider
nicht in Bestbesetzung aber immerhin noch einen guten 5. Platz von 8 Teams
erreichen konnten. Diesmal fehlte nur unsere Kapitänin.
Und jetzt legten unsere Mädels gleichmal furios los. Mit einem Blitzstart wurden
in den ersten beiden Spielen und zusammen 10 Toren der Konkurrenz keine
Chancen gelassen. Jetzt kam der uns bekannte starke Gegner aus Richrath, den
wir bei deren Turnier vor 6 Wochen im Finale nur knapp mit viel Mühe und nur
mit  1 : 0  besiegen konnten. Obwohl wir diesmal das Spiel dominanter führten,
wollte das Runde einfach nicht in das Eckige und so endete es torlos. In den letzten
beiden Spielen war aber Schluß mit der Torflaute und die Mädels legten nochmal
4 Tore nach.
Fazit: Unsere Defensive war heute wieder unbezwingbar und mit 14 Toren konnte
der 1. FFC als verdienter Sieger den Pokal nach GL entführen. Die Generalprobe
für die Kreismeisterschaft der E-Juniorinnen und darauf folgend eine Woche später
die Mittelrhein-Meisterschaft verspricht spannend zu werden.
Kader: Noa, Lara, Sophie, Madita, Marie, Paulina, Luise, Lilli, Elly

AMB-Cup 14.01.18

 

03.12.2017   Hallenturnier bei TuSpo Richrath   1. Platz

In der vergangenen Saison starteten unsere D-Mädels die Hallensaison bei
der TuSpo Richrath. So auch diese Saison, jedoch diesmal mit den E-Mädels.
Können unsere Jüngsten den Turniersieg der D wiederholen ?
Da 3 von ihnen bereits letztes Jahr bei der D dabei waren, galt man auf jeden
Fall als sicherer Favorit auf die vorderen Plätze.
Die Gruppenspiele wurden klar dominiert mit 7 : 0 Toren, wobei das 2. Spiel
trotz deutlicher Überlegenheit nur 0 : 0 endete. Ebenso das Halbfinale gegen
Neuss-Weißenberg. Jetzt zeigte unsere Torfrau Paulina im anschließenden
7m-Schießen, daß sie heute unbezwingbar ist. Eigentlich war das HF durch
unser 2. Tor bereits entschieden, aber die 3. Schützin von Neuss wollte es
unbedingt mit unserer Unbezwingbaren aufnehmen. Aber auch sie scheiterte.
Nun kam im Finale der Gastgeber. Diesmal nur kleine Vorteile für die FFC-
Mädels, aber der Ball wollte einfach nicht im gegnerischen Tor zappeln. Kurz
vor Schluß nahm sich Eva ein Herz und mit einem fulminanten Weitschuß
und ihrem 6. Tor beim heutigen Turnier markierte sie den Endstand.
Fazit: Die heutige Defensive mit Paulina, Mia und Noa vereitelte souverän
sämtliche Angriffsbemühungen der Gegner, das Mittelfeld war sehr lauf-
freudig, Eva überzeugend zielsicher und Elly unsere F-Spielerin zeigte in
ihrem 1. Turnier, daß sie schon mutig mitspielen kann.
Kader: Noa, Eva, Madita, Marie, Paulina, Mia, Luise, Lilli, Elly

Richrath 03.12.17-1

 

Pfingsten 2017

Titelverteidigung der E-Mädels erfolgreich bestanden

Wie jedes Jahr veranstaltet der Fußballkreis Berg die Pokalendspiele der Juniorinnen am Pfingstsonntag. Nach dem unsere U11-Juniorinnen vergangenes Jahr erst gegründet wurden, konnten sie direkt bei ihrem ersten Start bei der Pokalrunde den Titel erringen. Den wollten sie natürlich behalten, jedoch waren die Voraussetzungen dieses Jahr nicht optimal.
Von unserem 21er-Kader kamen leider nur 9 Mädels, wovon auch noch unsere Spielführerin Eva bei der D aushalf bzw. sollte, weil da leider nur 6 kamen. Trotz dieses kleinen Handicaps ließen unsere Jüngsten an diesem Tag nichts anbrennen und entwickelten sich zu unseren Größten. Beide Torhüterinnen, erst Paulina, dann Katharina, hielten mit der Abwehr um Luca hinten die Null. Und vorn wurde nach anfänglichen Ladehemmungen des Gegners Tor unter Beschuß genommen. Alle Offensivkräfte durften sich in die Liste eintragen und so klingelte es 8mal in des Gegners Kasten.
Eva kribbelte es immer stärker in den Beinen. Jedoch nach § 16 Abs.8 der JSpO des WDFV darf eine Spielerin an einem Tag nur in einer Mannschaft eingesetzt werden. Unseres Erachtens gibt es im Dachverband des Fußballs sinnvollere Paragraphen, wo je nach Alter eine max. Gesamtspielzeit der Spieler festgelegt ist und nicht stur nach Spiel. Nach unserem Kenntnisstand wird auch im Jugendfußball mit Auswechselspielern gespielt, wodurch sich die Gesamtspielzeit pro Spiel stark relativiert. Man sollte vielleicht mal bedenken, daß es in Deutschland auch viele kleine Vereine gibt, die froh sind oder wären, wenn überhaupt noch Mädchen zum Fußball kommen. Aber das nur am Rande.
Die Titelverteidigung geriet nie in Gefahr und es zahlte sich aus, daß unsere U11-Juniorinnen in der Meisterschaft in einer Jungenstaffel antraten. Und so landete der Wanderpokal wieder in der Belkaw-Arena.
Kader: Sophie, Jill, Luca, Alessa, Katharina, Ida, Madita, Paulina

Pokalsieger 2017 U11 - Juniorinnen

 

12.03.17   Mittelrhein – Hallenpokal                       5. Platz

Sonntag kamen die 16 stärksten E-Teams, wie der 1.FC Köln mit seiner Auswahlmannschaft, Sportfreunde Troisdorf, GW Brauweiler, DJK Dürscheid, FC Rheinsüd Köln, Bergfried Leverkusen oder SV SW Merzbach zum Ahornweg.
In unserer Gruppe trafen wir mit Dürscheid, Rheinsüd und dem 1.FC Köln, die in den letzten 7 Jahren 6mal Mittelrheinmeister wurden (nur letztes Jahr nicht,da hat der FC vergessen sich zu melden) auf Mannschaften, die im Normalfall alle Chancen auf die Finalrunde haben. Da aber nur 2 dort einziehen können und mit den FC-Mädels der 1. Platz bereits vorher feststand, mußten wir 3 uns um den 2. Platz in der Gruppe streiten.
Von den 3 Spielen unter uns Dreien endeten 2 mit Remis und im 3. Spiel konnten wir gegen Rheinsüd ein knappes 1 : 0 über die Zeit retten. Das sicherte uns den 2. Platz in der Gruppe.
Im VF trafen wir jetzt auf den ungeschlagenen Sieger der Gruppe D, den SV SW Merzbach. Beide Teams konnten den Ball nicht im Gehäuse des Gegners unterbringen und so mußte ein 6m-Schießen die Entscheidung bringen. Dabei schoß der Gegner und spätere Mittelrheinmeister 1 Tor mehr wie wir. Nach einer kurzen Depressionsphase konnten unsere Mädels aber wieder lachen, denn sie hatten heute während der regulären Spielzeit nur 1 Spiel verloren und das gegen den 1.FC Köln und das auch nur 0 : 1.
Fazit: Mit der heutigen Leistung können unsere Jüngsten mehr als zufrieden sein. Und wenn die rege Trainingsbeteiligung in dieser Altersgruppe auch weiterhin so anhält, dann werden wir bei den E-Juniorinnen auch zukünftig die kleinsten Sorgen haben.

FVM-Hallenpokal12.03.17 - 5.Platz

11.03.17   Hallenturnier  beim TuRa Remscheid      1. Platz 

Samstag fuhren 11 E-Mädels zum Hallenturnier nach Remscheid. Da 1 Team ohne Abzusagen wieder einmal fehlte, war es nur noch eine 5er-Gruppe. Die Spielzeit wurde von 10 auf 12 min. erhöht, was unserem großen Kader sehr entgegen kam.
4 Spiele, 4 Siege, 17 : 1 Tore, eine klare Sache und ein weiterer Pokal in unserer Sammlung.

TuRa Remscheid 11.03.17 1.Platz

Kreispokal – Endrunde   1. Platz

Sonntag, 15.05.2016

Als erste Jugendmannschaft des FFC werden unsere E-Juniorinnen Pokalsieger im Kreis Berg.

In der Endrunde um den Kreispokal standen sich 4 Teams gegenüber. Nach dem etwas holprigen Start und einem 1 : 1 gegen Dürscheid waren unsere Jüngsten nicht mehr zu bremsen. Dem 4 : 1 gegen Rösrath folgte ein 9 : 0 gegen Wiedenest und damit sicherten die Mädels den 1. Kreismeistertitel für den FFC im Jugendbereich, obwohl die Hälfte von ihnen noch F-Mädchen sind.

Kader: Irem, Gülderen, Amelie, Fiona, Noa, Eva, Madita, Paulina

Kreispokalsieger 2016 U11-Juniorinnen

Kreispokalsieger 2016 U11-Juniorinnen

 

Mittelrhein – Pokalfinale  4. Platz

Sonntag, 28.02.2016

Nach dem 2. Platz beim Kreis-Pokal mußten unsere U-11 Mädels jetzt beim FVM-Pokal mit 15 Mannschaften aus dem Verbandsgebiet sich messen. Ihre Gegner schon meist seit letztem Jahr im Meisterschaftsbetrieb, unsere Minis erst bei Ihrem 2. Einsatz, über die Hälfte trainieren erst seit den letzten 2 Monaten in einem Fußballverein und 4 sind noch U9-Mädels.

Die Gruppenspiele wurden überaschenderweise mit 7 Punkten problemlos überstanden.
Jetzt kam die Zwischenrunde. Und auch hier der 2. Platz. Das war schon eine kleine Sensation, denn damit hatten die Mädels sich für das kleine Finale qualifiziert.
Jetzt ging es wieder gegen den FFC Bergheim, von denen wir in der Gruppenphase die einzige Niederlage kassierten. Doch diesmal hielten unsere Kleinsten besser dagegen und so stand es nach der regulären Zeit 0 : 0. Und so kam es zum 8m-Krimi, der erst im 14. Schuß zugunsten von Bergheim mit 5 : 4 entschieden wurde.
`
Auf Verbandsebene mit einer neugegründeten Mannschaft, dazu noch mit einer der jüngsten bei diesem Pokalfinale einen 4. Platz zu erreichen ist eine ganz tolle Leistung und läßt einiges für die Zukunft erwarten.
Der nächste Einsatz ist beim Feld-Pokal des Fußballkreises Berg am Pfingstsonntag.
Kader: Irem, Finja, Gülderen, Wiktoria, Fiona, Ida, Noa, Eva, Madita, Paulina
`
 Zur Stärkung aller Jahrgänge suchen wir weiterhin fußballbegeisterte Mädels.
Komm einfach zu einem Schnuppertraining in die Belkaw-Arena.
Wir trainieren :
Mittwoch   17.15 – 19.15 Uhr
Freitag       16.30 – 18.15 Uhr
FVM-Pokal 28.02.2016             4. Platz

FVM-Pokal 28.02.2016
4. Platz

Hallenkreispokal – Endrunde   2. Platz

Sonntag, 24.01.2016

Erstmalig konnte vom 1. FFC Bergisch Gladbach eine U11 – Juniorinnen-Mannschaft an den Start gehen, und sie mußten sich gleichmal mit 5 anderen Teams beim Hallenkreispokal messen.

Durch 2 Krankheitsfälle kam erschwerend hinzu, dass wir ohne Auswechselspielerin auskommen mußten. Von unseren verbliebenen 6 Mädels trainieren Fiona, Noa und Ida erst seit wenigen Tagen im Verein und machten ihre ersten Gehversuche in einem Spiel bzw. Turnier und erhielten Dank Svenja Stein´s schneller Weiterleitung an den DFB noch rechtzeitig 3 Tage vor dem Turnier die Spielberechtigung.

Im 1. Spiel kam auch gleich Homburg-Bröltal mit überwiegend U13-Spielerinnen, da denen die U11-Mädels durch Krankheit ausgegangen waren. Dadurch spielte der Gegner zwar ohne Wertung, aber unsere Jüngsten wollten doch ihr Bestes geben. Eva, eine unserer 2 U9 – Spielerinnen im Tor, Finja als letzter Mann und Irem als Staubsauger vor der Abwehr waren hier überragend, standen hinten wie eine Wand und ließen Bröltal, die zwar sehr oft anrannten, nicht den Hauch einer Torchance. Und so schafften unsere Mädels gegen die deutlich älteren und erfahreneren Gegnerinnen als einzige Mannschaft ein 0 : 0. Gegen alle anderen Teams gewann Bröltal ohne Gegentor.

Gegen die gleichaltrigen Teams konnten wir meist spielerisch dominieren, nur im Abschluß fehlte manchmal das Quäntchen Glück, damit aus der Überlegenheit auch etwas Zählbares wird. Gegen Dürscheid, die seit 5 Monaten bereits Spielpraxis in einer Jungenstaffel sammeln konnten, gab es die einzige und auch etwas unglückliche 1 : 0 Niederlage. Ein Einkick in Nähe der Grundlinie kam als Bogenlampe unmittelbar vor dem Tor runter, fiel in eine Mädchentraube, scheinbar einem an das Knie und landete in unserem Tor. Vorn hatten wir einige Chancen, nur leider nicht das Glück. Vor dem letzten Spiel des Turniers lagen wir 3 Punkte hinter Platz 2, der mit einem Sieg wieder greifbar war. Und so legten unsere Jüngsten auch los. Da wir sehr offensiv spielen mußten, war das Spiel nichts für schwache Nerven. Es ging los mit dem 1 : 0 für den FFC, dann 1 : 1 Ausgleich, jetzt 2 : 1 für den FFC und wieder Ausgleich zum 2 : 2 und in der Schlußminute das erlösende 3 : 2 und Abpfiff. In den 5 Spielen wurden 4 Torfrauen getestet. Sie bekamen vor ihrem Einsatz von Stella, der erfahrenen Torfrau der D-Mädchen, einen Schnellkurs in Torabwürfen, und alle 4 machten ihren Job zur Freude des Trainerteams um Stella, Yasmin, Annique und Karlheinz mit einer Bestnote.

Mit 8 Punkten aus 5 Spielen erreichten unsere jüngsten Löwinnen mit einem hervorragenden und völlig überraschenden 2. Platz im Kreis Berg ihren ersten Mini-Titel, den Vize-Pokalsieg. Man muß ja klein anfangen. Die Fortsetzung wird am 28.02.2016 in der Sporthalle der IGP Bergisch Gladbach geschrieben. An diesem Tag geht es beim FVM-Norbert-Petry-Pokal für U11 – Juniorinnen mit 15 Mannschaften aus dem gesamten Verbandsgebiet um den FVM-Pokal.

Kader: Eva, Finja, Irem, Fiona, Noa, Ida

Weitere Infos bei Oberberg-Aktuell:                                                                                                                             http://www.oberberg-aktuell.de/index.php?id=69&tx_ttnews%5Btt_news%5D=176104&cHash=ca9a33fba8

Hallenpokal Endrunde            2. Platz

Hallenpokal Endrunde
2. Platz

Über den Autor